Gründerteams
im AXEL

Unsere Gründerteams stellen sich vor

Wir haben unsere Teams gefragt, wie sie auf ihre Geschäftsidee gekommen sind und warum sie sich für eine Unternehmensgründung entschieden haben. Hier seht ihr, wer und welche Motivation hinter den Start-ups stecken.

Du möchtest mehr über ihre Geschäftsidee wissen? Wir bringen euch gerne zusammen.

Unternehmensname

BRC Solar GmbH

Gründung

2018

Gründer

Richard Brace, Pascal Rusinger, Timm Czarnecki

Mitarbeiter

5

Sitz

Walldorf

Branche

Photovoltaik Leistungsoptimierer

Website

www.brc-solar.de

BRC Solar GmbH

Unsere Geschäftsidee ... wir haben eine Elektronik entwickelt, die zur Leistungsoptimierung verschatteter Photovoltaik Module dient. Aktuell kann diese in Form einer Add-on Variante vom Handwerker direkt an die verschatteten Module verbaut werden. 

Zukünftig wird es ferner eine Variante geben, bei der unsere Elektronik direkt in die Anschlussdose des Photovoltaik Moduls verbaut werden kann.


Warum wir uns entschieden haben in dieser Branche zu gründen ... der erste Prototyp zur Elektronik entstand an der Hochschule Karlsruhe bereits Anfang 2016. Hier arbeitete Timm Czarnecki während einer Projektarbeit an der ersten Realisierung der Elektronik. Nach Vorstellung seiner Ergebnisse auf der Photovoltaik Konferenz EUPVSEC, entstand bei ihm im Sommer 2017 der Gründungsgedanke. Daraufhin schlossen sich Pascal und Richard im August 2017 dem Team an.

Wir sind der Ansicht, dass die Photovoltaik eine stark wachsende Branche ist und zukünftig dazu beiträgt die Fragestellung der Menschheit in Sachen Energie zu lösen.

Unternehmensname

Liquidbeam GmbH

Gründung

2017

Gründer

Dietrich Frank, Stefan Grabert, Simon Haaf

Mitarbeiter

3

Sitz

Karlsruhe

Branche

Elektronik für Endverbraucher

Website

www.liquidbeam.de

Liquidbeam GmbH

Unsere Geschäftsidee ... ELIAH ist unser erstes Produkt aus einer geplanten Reihe von Verbraucherprodukten. ELIAH ist eine neuartige Licht-Wärmekombination: schlanker LED-Strahler und eine fast lautlose digitale Gebläseheizung in einer Deckenleuchte. Der Clou: ELIAH lässt sich in wenigen Minuten nachrüsten und ist über ganz normale Lichtschalter bedienbar. Mit sequentieller Betätigung des Lichtschalters können Kunden in weniger als drei Sekunden die gewünschte Helligkeit und Wohlfühltemperatur auswählen, sechs individuell einstellbare Szenen stehen dafür zur Verfügung. Alle Kombinationen aus Lichtintensität (Leuchtstärke), Wärme oder Luftstrom sind dabei möglich. Mobile Heizlüfter werden damit in vielen Bereichen bald der Vergangenheit angehören und ELIAH sorgt ganz nebenbei für mehr Raumästhetik und mehr Sicherheit. Energieeinsparungen durch bedarfsgerechtes und Microcontroller-gesteuertes Heizen von bis zu 30% sowie die einfache Einbindung in ein Smart-Home sind möglich. 

Warum wir uns entschieden haben in dieser Branche zu gründen ... sinnvolle und neuartige Produkte für den Endverbrauchermarkt umzusetzen ist ein Hauptbestandteil unserer Strategie. Hier haben wir selbst die meisten Ideen und einen weiteren großen Vorteil sehen wir durch die schnelle Rückmeldung potentieller Kunden, um den Erfolg einer Geschäftsidee zu verifizieren. Unser vorhandenes Know-how lässt sich zudem sehr gut auf den Endverbrauchermarkt anwenden. 

Unternehmensname

Nexol Photovoltermic AG

Gründung

2016

Gründer

Peter Adelmann, Stefan Oexele-Ewert, Niklas Gemp, Suso Engelhardt

Mitarbeiter

6

Sitz

Weingarten/Württemberg

Branche

Photovoltaik, Warmwasserbereitung

Website

www.nexol-ag.com

Nexol Photovoltermic AG

Unsere Geschäftsidee ... ist die Entwicklung und der Vertrieb von Applikationen zur Warmwassererzeugung unter der Nutzung von photovoltaischem Strom. Unser Produkt ist ein Boiler, welcher mit direkt photovoltaischem Strom betrieben werden kann. Unsere Kunden erhalten dadurch nicht nur eine nachhaltige Warmwasser-Versorgung, sondern diese auch noch zu einem günstigeren Preis als bestehende Systeme in der Größenordnung (bis 100l). Unser Boiler kann warmes Wasser zu einem Preis von 5-8 Cent (kWh produzieren. Darüber hinaus ist der Boiler kaum fehleranfällig und leicht zu installieren.

Warum wir uns dazu entschieden haben in dieser Branche zu gründen ... das Gründerteam besteht aus einem Mix von jungen Uni-Absolventen und Veteranen der Photovoltaikbranche. Wir haben in den vergangenen Jahren festgestellt, dass es für solare Inselsysteme noch keine zufriedenstellende Möglichkeit gibt, den PV-Strom zur Erwärmung von Wasser zu nutzen. Gleichzeitig wurde uns jedoch immer wieder bestätigt wie groß die Nachfrage nach einem solchen Produkt ist. 

Daher ist es zu unserem Ziel geworden, eine kostengünstige und effiziente Lösung dafür zu entwickeln und zu vermarkten. 

Unternehmensname

Smartivate

Gründung

-

Gründer


Anand Narasipuram (CEO), Jeevan Dasan (COO), Sebastian Dahnert (CMO)

Mitarbeiter

3

Sitz

Karlsruhe

Branche

Smart Home

Website

www.smartivate.de

Smartivate

Unsere Geschäftsidee ... mit Smartivate wollen wir der erste Online-Konfigurator Plattform für Smart-Home-Produkte unter Plug-and-Play sein. Kern unserer Plattform ist der Smart Home Konfigurator, der den Einkaufsprozess erheblich erleichtert und maßgeschneiderte Produktlösungen bietet. Unser Konfigurator führt Sie intuitiv, mittels Fragen und jeweiligen Informationen durch die Smart Home-Welt. Nach Beantwortung der Fragen erhalten Sie sofort eine kompatible Produktlösung, passend zu Ihren Präferenzen, Budget und vor allem individuellen Wohnverhältnissen. Hierfür haben wir eine Datenbank und ein Product Compatibility Mapping System (PMCS) entwickelt. So müssen Sie nicht mehr tagelang alle Produkte vergleichen und Kompatibilitäten zwischen den Herstellern prüfen.  

Warum wir uns entschieden haben in dieser Branche zu gründen ... Smart Home Geräte machen Ihre vier Wände energieeffizient, sicher vor Einbrechern und komfortabel. Der Prozess, ein Zuhause intelligent zu machen, ist hingegen wie das Finden einer Nadel im Heuhaufen. Es gibt zu viele Hersteller mit Hunderten von Produkten und Funktionen. Darüber hinaus verwenden verschiedene Hersteller unterschiedliche Kommunikationsstandards (WiFi, Bluetooth, ZigBee, etc.), die den Kunden zusätzliche Frustration bereiten. Es kann passieren, dass Sie beispielsweise acht Produkte kaufen, aber vier Apps auf Ihrem Smartphone installieren müssen und Sie Ihr Zuhause nicht automatisieren können, da die Geräte nicht miteinander kommunizieren. Um diese Komplexität zu lösen, braucht es Tage und sogar Wochen, um eine Produktlösung zu finden.
Was wäre, wenn es ein Tool geben würde, das Ihnen dabei hilft, maßgeschneiderte und kompatible Lösungen einfach und schnell zu finden?