Neues bei AXEL

zurück zur Newsübersicht

Bericht über die offizielle Eröffnungsfeier von AXEL

Nach der erfolgreichen Eröffnungsfeier von AXEL – Der Energie -Accelerator, lässt sich die Frage AXEL? ganz klar mit „Das läuft.“ beantworten.

Rund 80 Freunde, Partner und Unterstützer von AXEL trafen sich am 15. November im Schalander der Hoepfner Burg Karlsruhe, um gemeinsam mit Staatsekretärin Schütz vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und dem Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup das erste Jahr AXEL Revue passieren zu lassen.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch einen E-Cellisten der Musikhochschule Karlsruhe, eröffnete Dr. Hans Hubschneider das AXEL-Event mit einer Begrüßungsrede über die Anfänge des Accelerators.

Danach übernahm Julia Hagel die Moderation des Abends. Im Begrüßungstalk mit der Wirtschaftsstaatssekretärin und dem Oberbürgermeister wurden die Wichtigkeit für das Land und die Region sowie die Herausforderungen eines Energie-Accelerators noch einmal hervorgehoben.

Katrin Schütz: „Mit dem Start-up BW Accelerator „AXEL“ unterstützen und qualifizieren wir ganz gezielt Start-ups in der Energiewirtschaft und in deren branchenspezifischen Belangen. Die Unterstützung von innovativen Geschäftsideen, die Professionalisierung von marktorientierten Geschäftsmodellen und der vereinfachte Zugang zu Kapital haben in Baden-Württemberg höchste Priorität.“

Die Förderung von Start-ups im Energiebereich ist auch ein wichtiges Element der Energiestrategie der TechnologieRegion Karlsruhe. Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der TRK Dr. Mentrup hob die herausragenden infrastrukturellen Voraussetzungen und die Dichte von Forschungseinrichtungen und qualifizierten Unternehmen in der Region hervor: „Sie schaffen den Rahmen, um als Start-up-Zentrum für die Energiebranche international wahrgenommen zu werden. Es bedarf aber kontinuierlicher Anstrengungen, um wirklich zukunftsfähige Start-ups zu fördern, sie hierher zu holen und am Standort zu halten.“

v.l.n.r. : Frau Staatsektretärin Katrin Schütz, Herr Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Julia Hagel
Foto: Michael M. Roth, MicialMedia

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die derzeit vier betreuten AXEL-Teams: BRC Solar GmbH, Nexol Photovolthermic AG, Smartivate und Liquidbeam GmbH. Diese stellten dem Publikum ihre Geschäftsmodelle vor und freuten sich im Anschluss über anregende Diskussionen an ihren jeweiligen Ständen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion äußerten sich Dr. Hans Hubschneider (Vorstandsvorsitzender fokus.energie e.V.) , Jochen Ehlgötz (Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe), Peter Schäfer (ifex - Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Wirtschaftsministeriums), Dr. Jörg Sievert (Venture-Capitalist) und Pascal Ruisinger (BRC Solar GmbH) über ihre Ansichten zu Acceleratoren, Venture Capitalists, die Gründerszene in Baden-Württemberg, Frauen im Energiesektor und Karlsruhe als „Energiestandort“.

Mit der Vorstellung des AXEL-Mitarbeiterteams und Danksagungen insbesondere an die Ehrengäste lud Hans Hubschneider zum Networking bei Canapés und Getränken ein. 

v.l.n.r. : Dr. Hans Hubschneider, Jochen Ehlgötz, Julia Hagel, Peter Schäfer, Pascal Rusinger, Dr. Jörg Sievert
Foto: Michael M. Roth, MicialMedia



AXEL auf Instagram

FOLGEN